Herzlich willkommen auf der offiziellen Website zur Ringtennis-WM 2010 in Koblenz!     

Wettkampf

Bei der zweiten Ringtennis-WM werden Anfang August in Koblenz drei Weltmeistertitel vergeben: im Fraueneinzel, im Männereinzel und im Teamwettbewerb. In allen drei Wettkämpfen sind deutsche Spieler und die deutsche Nationalmannschaft Titelverteidiger.

Der Spielplan mit den Gruppeneinteilungen und Spielansetzungen mit den Spielernamen werden demnächst auch veröffentlicht. Die Losung der Teilnehmer für die Einzelwettkämpfe kann jetzt schon eingesehen werden.

Die teilnehmenden Teams mit den gemeldeten Spielern und Offiziellen zur Ringtennis-WM werden in Koblenz schon am 30.07.2010 empfangen. Sie werden dann eine Woche lang um die Weltmeister Medallien kämpfen.

Neben den drei offiziellen WM-Disziplinen gibt es noch WTF-Rahmenwettbewerbe im alternierenden Frauen- und Männerdoppel, im Mixed, sowie “klassischem” Frauen- und Männerdoppel. Für diese inoffiziellen Wettkämpfe hat die WTF zusammen mit dem Technischen Komitee Wild Cards an zusätzliche deutsche Spieler vergeben.

Beim alternierenden Doppel ist wie beim Tischtennis das abwechselnde Annehmen und Zurückwerfen des Ringes vorgeschrieben, beim “klassischen” gilt diese Regel nicht. Das Alternierende Doppel ist eines der elementaren Spielregeln des Weltverbandes. Hier können Sie den kompletten Wortlaut der WTF-Spielregeln in deutscher Übersetzung nachlesen und sich auch die englischen Regelausdrücke einprägen.

Archiv für die Kategorie ‘Wettkampf’ -- 3 -- :

Weltmeister-Titel im Männer-Einzel sicher

1. August 2010

Die Fankurve

Große Unterstützung für die Deutschen

Nach den Viertelfinalspielen ist den deutschen Männern der Weltmeistertitel im Einzel nicht mehr zu nehmen! Die Unterstützung der Zuschauer half über einige kritische Situationen hinüber. Weltmeister Dominic Schubardt setzte sich in einem emotionalen Spiel mit 37:30 gegen Hanno Pienaar (Südafrika) durch. Timo Hufnagel kontrollierte gegen den Südafrikaner Bertus le Roux zu jeder Zeit das Spielgeschehen. Die beiden Youngster Alexej Ermak und Craig Ogilvie (Südafrika) lieferten sich einen tollen Kampf – der junge Münchner siegte knapp mit 40:36. Maximilian Speicher hielt den Inder Laksman Rao klar in Schach.

Mehr…

Die Viertelfinals sind fest in deutscher Hand

1. August 2010

Am heutigen Morgen sind im KO-Spielsystem alle deutschen Einzelspieler in die Viertelfinalspiele eingezogen. Langsam werden die Kräfteverhältnisse deutlicher: Sowohl bei den Damen, als auch bei den Herren haben sich alle 4 deutsche Spieler, drei Südafrikaner und jeweils nur ein Spieler aus Indien qualifiziert. Die Verlierer können aber weiter um eine gute Platzierung kämpfen, da die Einzelwettkämpfe bis Platz 16 ausgespielt werden. Am Nachmittag kann es dann spannend werden, wenn Deutschland gegen Deutschland antretet. Als einziger Wehrmutstropfen: Justin Kokott musste das hochspannende Spiel gegen Max Speicher verletzt aufgeben, und ist somit der zweite Südafrikaner, der das so starke Gast-Team nun schwächt.

Südafrikanischer Meister verletzt

1. August 2010

Richter und Marcia

Richter und Marcia

Die “Proteas” müssen einen herben Rückschlag verkraften. Der aktuelle südafrikanische Meister Richter van Tonder kann heute nicht bei den Einzel-Weltmeisterschaften antreten! Eine schmerzhafte Wadenverletzung lässt keinen Einsatz zu. Nachdem Richter bei den Testspielen der PreTour noch geschont wurde, war der WTF-Rahmenwettbewerb im Mixed gestern als Belastungstest gedacht. Im Viertelfinale musste die Nr. 1 der Südafrikaner leider aufgeben. Freundin Marcia, die sich der Supporter-Gruppe vom Kap angeschlossen hat, spendete schon viel Trost.

Mehr…

Erster Sieg für Deutschland bei Ringtennis-WM

1. August 2010

Siegerehrung

Gold für Deutschland

Das toppgesetzte deutsche Mixedduo Sabrina Westphal/ Christian Herzog setzte sich gestern Abend in einem hochklassigen Finale des WTF-Rahmenwettbewerbes mit 30:24 gegen Lenize Potgieter/ Hanno Pienaar aus Südafrika durch. Der erste inoffizielle Wettkampf der WM-Woche war an Spannung nicht mehr zu überbieten und bot einen dramatischen Schlagabtausch der beiden führenden Ringtennis-Nationen Deutschland und Südafrika, das sich deutlich verbessert gegenüber der letzten WM vor 4 Jahren zeigte.

Mehr…

Drei deutsche Mixed wollen heute um die Medaillen kämpfen

31. Juli 2010

Ab 14:00 Uhr wird es sportlich Ernst: Mit dem WTF-Rahmenwettbewerb im Mixed startet die zweite Ringtennis-WM. Deutschland bietet seine nominell drei besten Kombinationen auf, die um die ersten WM2010-Medaillen kämpfen wollen. An der Spitze der Setzliste, die Bundestrainer Mario Müller nach dem Abschlusstraining gestern bei der World Tenniquoits Federation einreichte, stehen die international erfahrenen Sabrina Westphal/ Christian Herzog (Mannheim/ Karlsruhe). Vera Vollhase/ Maximilian Speicher (Recklinghausen/ Wehbach) sind ein Bundesliga erprobtes Mixed. Sarah Kissinger aus Koblenz, die mit dem Pforzheimer Timo Hufnagel spielt, kann mit großer Unterstützung des heimischen Publikums rechnen.


©2008-2011 Ringtennis WM 2010