Herzlich willkommen auf der offiziellen Website zur Ringtennis-WM 2010 in Koblenz!     

Archiv

Artikel Tagged ‘Deutschland’

Südafrikanisches Mutter-Tochter-Duo gewinnt Frauendoppel

3. August 2010

Lenize Potgieter machte es Dominic Schubardt nach und holte im Frauendoppel ihren zweiten Titel. Mit ihrer Mutter Heleen als Ruhepol an der Seite, übte sie wieder enormen Dauerdruck auf ihre deutschen Gegner Sabrina Westphal und Vera Vollhase. Das deutsche Duo hielt dem lange Zeit Stand, um das Spiel offen zu halten. Einige wenige Aktionen entschieden das spannende Spiel, das mit 54:48 zu Gunsten des südafrikanischen Mutter-Tochter-Duos endete.

Mehr…

Dritter Sieg für Deutschland im Männerdoppel – Bronze für Indien

2. August 2010

Das Siegerpodest

Szene aus dem Finale

Dominic Schubardt und Maximilian Speicher verteidigten ihren in Indien errungenen Titel im WTF-Rahmenwettbewerb alternierendes Doppel. Im deutschen Finale besiegten sie die Überraschungsfinalisten Jürgen Öttel und Alexej Ermak hauchdünn mit 39:38. Damit holte Schubardt nach dem WM-Titel im Einzel den zweiten Sieg und Ermak musste sich wieder, wie schon im Einzel, mit Silber begnügen. Bronze gewannen Lakhman Rao und Kumara Govindarajan. Die Inder waren in ihrer Spezialdisziplin voll wettbewerbsfähig und ein ebenbürtiger Gegner für die Topnationen Deutschland und Südafrika.

Mehr…

Dominic Schubardt verteidigt Weltmeister-Titel

1. August 2010

Familie Schubardt

Glückliche Familie Schubardt

Der 30jährige Mannheimer Dominic Schubardt verteidigte souverän seinen WM-Titel im Männereinzel. Gegen seinen 10 Jahre jüngeren deutschen Kontrahenten Alexej Ermak aus München spielte er seine Erfahrung aus und bejubelte einen am Ende sicheren 31:24-Sieg. Die beiden fangstarken Süddeutschen setzen sich in ihren Halbfinals gegen weitere deutsche Kontrahenten durch, die schon den harten Mixed-Wettbewerb in den Beinen hatten. Schubardt hielt in der Neuauflage des WM-Finals 2006 Timo Hufnagel ebenso sicher in Schach, wie Ermak Maximilian Speicher. Auf dem Siegerpodest des Männereinzels wurde wie in Indien Deutsch gesprochen: ein für das deutsche Team angenehmes Dejavu-Erlebnis.

Mehr…

16jährige Südafrikanerin verdient Einzel-Weltmeisterin

1. August 2010

Lenize Potgieter spielte eine perfekte erste Halbzeit im WM-Endspiel des Fraueneinzels. Die deutsche Gegnerin Vera Vollhase fand kein Mittel gegen die Angriffswucht der 1,83m großen Schülerin aus Polukwane und unterlag deutlich mit 37:48. Der Jubel der von Verletzungen gebeutelten südafrikanischen Mannschaft war groß. Am Vormittag erlitt Justin Kokott einen Achillessehnenabriss und wird morgen operiert. Das Ende des Tages stimmte die Gäste versöhnlich und die südafrikanische Hymne wurde voller Inbrunst mitgesungen.

Mehr…

Weltmeister-Titel im Männer-Einzel sicher

1. August 2010

Die Fankurve

Große Unterstützung für die Deutschen

Nach den Viertelfinalspielen ist den deutschen Männern der Weltmeistertitel im Einzel nicht mehr zu nehmen! Die Unterstützung der Zuschauer half über einige kritische Situationen hinüber. Weltmeister Dominic Schubardt setzte sich in einem emotionalen Spiel mit 37:30 gegen Hanno Pienaar (Südafrika) durch. Timo Hufnagel kontrollierte gegen den Südafrikaner Bertus le Roux zu jeder Zeit das Spielgeschehen. Die beiden Youngster Alexej Ermak und Craig Ogilvie (Südafrika) lieferten sich einen tollen Kampf – der junge Münchner siegte knapp mit 40:36. Maximilian Speicher hielt den Inder Laksman Rao klar in Schach.

Mehr…

Drei deutsche Mixed wollen heute um die Medaillen kämpfen

31. Juli 2010

Ab 14:00 Uhr wird es sportlich Ernst: Mit dem WTF-Rahmenwettbewerb im Mixed startet die zweite Ringtennis-WM. Deutschland bietet seine nominell drei besten Kombinationen auf, die um die ersten WM2010-Medaillen kämpfen wollen. An der Spitze der Setzliste, die Bundestrainer Mario Müller nach dem Abschlusstraining gestern bei der World Tenniquoits Federation einreichte, stehen die international erfahrenen Sabrina Westphal/ Christian Herzog (Mannheim/ Karlsruhe). Vera Vollhase/ Maximilian Speicher (Recklinghausen/ Wehbach) sind ein Bundesliga erprobtes Mixed. Sarah Kissinger aus Koblenz, die mit dem Pforzheimer Timo Hufnagel spielt, kann mit großer Unterstützung des heimischen Publikums rechnen.

Gutes Team aus Westfalen fordert Südafrika

19. Juli 2010

André Katzberg

André Katzberg kann sich jetzt beweisen

Vier Tage vor WM-Beginn kommt in Recklinghausen schon richtig WM-Spannung auf. Ein starkes Team aus Westfalen fordert die südafrikanische Mannschaft zu einem interessanten Testspiel. Spielort wird die Günter-Hörster-Sporthalle sein; das Match beginnt am Dienstag, den 27. Juli um 17:00 Uhr. Die “Proteas” hatten sich gute Spielpartner für ihre sechstägige PreTour gewünscht, um sich optimal akklimatisieren zu können. Dazu gehört auch “indoors”- Spielpraxis, was am Kap absolut unüblich ist. Im von Ex-Nationalspielerin Katharina Hemme gemanagten Team Westfalen treten auch die beiden WM-Spieler und Lokalmatadorinnen Vera Vollhase und Michaela Güthling an.

Mehr…