Herzlich willkommen auf der offiziellen Website zur Ringtennis-WM 2010 in Koblenz!     

Wettkampf

Bei der zweiten Ringtennis-WM werden Anfang August in Koblenz drei Weltmeistertitel vergeben: im Fraueneinzel, im Männereinzel und im Teamwettbewerb. In allen drei Wettkämpfen sind deutsche Spieler und die deutsche Nationalmannschaft Titelverteidiger.

Der Spielplan mit den Gruppeneinteilungen und Spielansetzungen mit den Spielernamen werden demnächst auch veröffentlicht. Die Losung der Teilnehmer für die Einzelwettkämpfe kann jetzt schon eingesehen werden.

Die teilnehmenden Teams mit den gemeldeten Spielern und Offiziellen zur Ringtennis-WM werden in Koblenz schon am 30.07.2010 empfangen. Sie werden dann eine Woche lang um die Weltmeister Medallien kämpfen.

Neben den drei offiziellen WM-Disziplinen gibt es noch WTF-Rahmenwettbewerbe im alternierenden Frauen- und Männerdoppel, im Mixed, sowie “klassischem” Frauen- und Männerdoppel. Für diese inoffiziellen Wettkämpfe hat die WTF zusammen mit dem Technischen Komitee Wild Cards an zusätzliche deutsche Spieler vergeben.

Beim alternierenden Doppel ist wie beim Tischtennis das abwechselnde Annehmen und Zurückwerfen des Ringes vorgeschrieben, beim “klassischen” gilt diese Regel nicht. Das Alternierende Doppel ist eines der elementaren Spielregeln des Weltverbandes. Hier können Sie den kompletten Wortlaut der WTF-Spielregeln in deutscher Übersetzung nachlesen und sich auch die englischen Regelausdrücke einprägen.

Archiv für die Kategorie ‘Wettkampf’ -- 2 -- :

Ringtennis-WM im Fernsehen

3. August 2010

Am Vormittag hielt sich ein Fernsehteam des Südwestrundfunks in der Sporthalle Oberwerth auf, um Aufnahmen von einem Männerdoppel zwischen Deutschland und Indien zu machen. Timo Hufnagel und Dominic Schubardt trafen auf Balaji und Muruli. Die Südafrikaner sorgten mit ihren Vuvuzelas für Stimmung. Nach dem Spiel wurde Einzel-Weltmeister Dominic Schubardt und der WTF-Gerenalsekretär Reinhard Plog interviewt. Zu sehen sein soll der Kurzbericht von 90 Sekunden Länge in der Nachrichtensendung “Rheinland-Pfalz aktuell” in SWR 3 heute oder morgen um 19:45 Uhr oder 21:45 Uhr.

Mehr…

Südafrikanisches Mutter-Tochter-Duo gewinnt Frauendoppel

3. August 2010

Lenize Potgieter machte es Dominic Schubardt nach und holte im Frauendoppel ihren zweiten Titel. Mit ihrer Mutter Heleen als Ruhepol an der Seite, übte sie wieder enormen Dauerdruck auf ihre deutschen Gegner Sabrina Westphal und Vera Vollhase. Das deutsche Duo hielt dem lange Zeit Stand, um das Spiel offen zu halten. Einige wenige Aktionen entschieden das spannende Spiel, das mit 54:48 zu Gunsten des südafrikanischen Mutter-Tochter-Duos endete.

Mehr…

Dritter Sieg für Deutschland im Männerdoppel – Bronze für Indien

2. August 2010

Das Siegerpodest

Szene aus dem Finale

Dominic Schubardt und Maximilian Speicher verteidigten ihren in Indien errungenen Titel im WTF-Rahmenwettbewerb alternierendes Doppel. Im deutschen Finale besiegten sie die Überraschungsfinalisten Jürgen Öttel und Alexej Ermak hauchdünn mit 39:38. Damit holte Schubardt nach dem WM-Titel im Einzel den zweiten Sieg und Ermak musste sich wieder, wie schon im Einzel, mit Silber begnügen. Bronze gewannen Lakhman Rao und Kumara Govindarajan. Die Inder waren in ihrer Spezialdisziplin voll wettbewerbsfähig und ein ebenbürtiger Gegner für die Topnationen Deutschland und Südafrika.

Mehr…

16jährige Südafrikanerin verdient Einzel-Weltmeisterin

1. August 2010

Lenize Potgieter spielte eine perfekte erste Halbzeit im WM-Endspiel des Fraueneinzels. Die deutsche Gegnerin Vera Vollhase fand kein Mittel gegen die Angriffswucht der 1,83m großen Schülerin aus Polukwane und unterlag deutlich mit 37:48. Der Jubel der von Verletzungen gebeutelten südafrikanischen Mannschaft war groß. Am Vormittag erlitt Justin Kokott einen Achillessehnenabriss und wird morgen operiert. Das Ende des Tages stimmte die Gäste versöhnlich und die südafrikanische Hymne wurde voller Inbrunst mitgesungen.

Mehr…

Frauenfinale zwischen Vera Vollhase und Lenize Potgieter

1. August 2010

Vera Fans

Fanclub von Vera

Am Nachmittag kommt es im WM-Finale des Fraueneinzels zu einer weiteren deutsch-südafrikanischen Auseinandersetzung. Vera Vollhase trifft auf Lenize Potgieter – ein Spiel, das es vor 5 Tagen beim Freundschaftsspiel zwischen Westfalen und Südafrika schon einmal gab. Die Deutsche kann sich dabei für die knappe Niederlage von Recklinghausen gegen ihre erst 16jährige Gegnerin vom Kap revanchieren. Vollhase besiegte im rein deutschen Halbfinale die Weltmeisterin Sabrina Westphal mit 39:35. Potgieter schlug Nicole Schellert in einem Spiel der vielen direkten Punkte mit 47:42. Zuvor warf die Südafrikanische Nr. 1 im Viertelfinale auch die vierte Deutsche Michaela Güthling aus dem Medaillenrennen.


©2008-2011 Ringtennis WM 2010