Herzlich willkommen auf der offiziellen Website zur Ringtennis-WM 2010 in Koblenz!     
International, Vorbereitung, Vorbereitungsschritte > Südafrika bläst zur Attacke – 16:4 gegen Mittelrhein

Südafrika bläst zur Attacke – 16:4 gegen Mittelrhein

30. Juli 2010
Shake hands

Shake hands

Vuvuzela-Alarm in Heddesdorf. Die Südafrika sind in der WM-Region Mittelrhein angekommen und schlugen die Landesturnverbandsauswahl in ihrem zweiten WM-Vorbereitungsmatch klar mit 16:4. Für die Ehrenpunkte der Mittelrheiner sorgten das Mixedduo Sarah Kissinger und Maximilian Speicher, die Heleen Potgieter/Bertus le Roux sicher beherrschten. Nicole Schellert und Sarah Kissinger siegten in einem dramatischen Schlagabtausch im Doppel mit 46:45 gegen Irmarie Kruger/Melicia Sauer. Den ganzen Tag sah es so aus, als ob das Match wegen Regens nicht stattfinden konnte. Doch es wurde doch noch rechtzeitig trocken, sodass die Gäste vom Kap nicht nur zum Barbecue vorbeikamen.

Ester Venter im Einsatz

Gekonnte Physiotherapie

Vuvuzela im Einatz

Vuvuzela im Einsatz

Aufstellung vor dem Spiel

Nationalhymnen werden gespielt

Abrie Pienaar

Abrie Pienaar

Die “Proteas” machten einen gut vorbereiteten Eindruck. Das Freundschaftsspiel wurde mit allem Ernst angegangen. Alle Spieler, die zum Einsatz kamen, absolvierten ein individuelles Warming Up unter der Aufsicht der Physiotherapeutin Ester Venter. Der leicht verletzte südafrikanische Einzelmeister Richter van Tonder pausierte wie schon zwei Tage zuvor beim Westfalen-Match in Recklinghausen. Die Südafrikaner fühlen sich sehr wohl mit ihrer sechstägigen Pretour – es sei fast so wie in alten Tourzeiten, meinte der langjährige Verbandspräsident Abrie Pienaar.

©2008-2011 Ringtennis WM 2010