Herzlich willkommen auf der offiziellen Website zur Ringtennis-WM 2010 in Koblenz!     

Archiv

Artikel Tagged ‘Südafrika’

Zweiter südafrikanischer WM-Test gegen Mittelrhein

23. Juli 2010

Nicole Schellert

Nicole Schellert

Zwei Tage vor WM2010-Beginn trifft die südafrikanische Nationalmannschaft in Rheinland-Pfalz ein. Im Rahmen ihrer sechstägigen PreTour besuchen die “Proteas” aus Recklinghausen kommend Neuwied und messen sich am Donnerstag, den 29. Juli in einem zweiten Testspiel mit einer Mittelrhein-Auswahl. Um 18:00 Uhr beginnt der Wettkampf auf der Freianlage des TV Heddesdorf in der Bürgermeister Bidgenbach-Straße. Nicole Schellert hat eine junge und kampfstarke Mannschaft zusammengestellt, zu der auch die anderen WM-Spieler Sarah Kissinger und Maximilian Speicher gehören.

Mehr…

Deutschland stellt ein Drittel der WM-Schiedsrichter

10. Juli 2010

WM2010: Team South Africa

Team Südafrika

Bei der Fußball-WM in Südafrika gab es massive Kritik an den Schiedsrichterleistungen. Dahinter steckt das Problem, dass der Sport in den teilnehmenden Ländern auf einem sehr unterschiedlichen Niveau gespielt wird, was zu Überforderung der Spielleiter führt. Auch bei der Ringtennis-WM sind große Leistungsunterschiede zu erwarten. Deshalb stellt Deutschland bei den offiziellen WM-Wettkämpfen im Fraueneinzel, Männereinzel und im Team ein Drittel der Unparteiischen. Den Rest teilen sich die anderen Nationen, wobei nicht alle Gästeteams “Umpires” gemeldet haben, weil man sich offenbar zu unsicher für dieses schwere Amt fühlt.

Mehr…

Bittere Heimspiel-Niederlage als Warnung

27. Juni 2010

1992: Länderspiel an historischer Stätte

1992: Länderspiel in KA

Am Pfingstsamstag, den 5. Juni 1992 kassierte das deutsche Team eine unerwartete Heimniederlage gegen Südafrika. An historischer Stätte im Karlsruher Rheinstrandbad Rappenwört war gut zwei Wochen nach dem 21:7-Triumph von Wallenhorst alles auf ein weiteres Fest ausgerichtet. Doch die beim ersten Test unter Wert geschlagenen „Springboks“ präsentierten sich stärker, während das deutsche Team nach dem 2:6-Rückstand aus den Einzeln, nicht mehr in die Erfolgsspur zurückfand.

Mehr…

Ein weiteres Remis und ein persönliches Drama kurz danach

17. Juni 2010

Immer wiederkehrendes Ritual: Der gemeinsame Kreis

Immer wiederkehrendes Ritual: Der gemeinsame Kreis

Der zweite Test bei der Deutschlandtour der ‘Proteas’ im Jahre 2002 war das spannendste Match der beiden ewigen Ringtennis-Rivalen. Am 8. Juni führte Deutschland erneut 14:10 vor der siebten und letzten Runde. Viele Zuschauer sahen dann auf der Außen-Anlage der PSG Mannheim zwei Abschlussdoppel, in denen lange Zeit die Deutschen vorne lagen. Die Südafrikaner gaben sich nicht geschlagen und sie kippten am Ende noch beide Spiele. Über das Unentschieden freute sich besonders der südafrikanische Team Coach Martin Grieb, der gleich nach der Rückkehr ans Kap eine furchtbare medizinische Diagnose gestellt bekam.

Mehr…

Südafrikanische Ringtennisspieler drücken Jogi’s Team die Daumen

15. Juni 2010

Abrie Pienaar in der S-Bahn

Abrie Pienaar

Fußball-Fieber in Südafrika und beim ersten Spiel der deutschen Mannschaft in Durban unterstützten die Ringtennisspieler am Kap Deutschland, auch weil es gegen den alten Rugby-Rivalen Australien ging. „Deutschland was fantastic against our big enemy Australia. Me and Hanno support your team, Regards“, lautete eine SMS, die Abrie Pienaar seinem alten Ringtenniskumpel Mario Müller noch vor dem Schlusspfiff sendete.

Mehr…

Tags:

Das sind die Betreuer unserer internationalen Gäste

14. Juni 2010

Ulrika Engler

Ulrika Engler

Sieben Betreuer für sieben Gästeteams – so ist der Stand der Dinge, berichtet der Koordinator Roland Funk. Mit Pakistan hat sich mittlerweile die achte WTF-Nation mit 6 Spielern und 2 Offiziellen für Koblenz angemeldet. Jede eingereiste Delegation bekommt einen festen Betreuer, der sich schon auf sie und ihre kulturellen Eigenarten vorbereiten kann, zugewiesen. Als erster Ansprechpartner hilft er ihnen, sich bei uns zurecht zu finden und gut durch die WM-Woche zu kommen.

Mehr…

Erstes Unentschieden der Länderspielgeschichte

12. Juni 2010

Pieter de Bruin

Ausnahmetalent Pieter de Bruin

Im neunten Vergleich der beiden Topnationen im Ringtennis gab es am 30. Mai 2002 in Neuwied das erste Unentschieden. Durch die allmähliche Angleichung der Spielregeln verschwand der bis dahin gewohnte große Heimvorteil. Deutschland hatte das ausgeglichener besetzte Team, Südafrika aber die erfolgreicheren Dreifachspieler. Ausnahmeathlet Pieter de Bruin war wieder eine Bank und zusammen mit Wilna van der Merwe holten sie 5 Siege aus 6 Spielen für die ‘Proteas’. Trotzdem bestand beim 14:10-Zwischenstand eine realistische Siegeschance für das deutsche Team, doch die beiden abschließenden Doppel gingen sicher an das Team vom Kap.

Mehr…